STALLBELEUCHTUNG

Lichtprogramm AGRILIGHT

®

Vorteile auf einen Blick:

bis 15 % höhere Milchmenge

verlängerte Laktationsperiode

bessere Futteraufnahme, weniger dominante Kühe

besseres Tierwohlbefinden

bessere Fruchtbarkeit

besseres Erkennen von Stierigkeit

Bei der Stallbeleuchtung sind Beleuchtungsstärke, Lichtverteilung und Beleuchtungsdauer wichtig. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die Beleuchtungsstärke im Stall mindestens 150 lx betragen muss. Ein Lichtregime von 16 Stunden Licht mit mindestens 150 lx und anschließend 8 Stunden Dunkelheit sorgt für positive Ergebnisse.
Die Verlängerung der Tageszeit mit Hilfe der Stallbeleuchtung erhöht die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Licht verringert die Melatoninproduktion, Dunkelheit erhöht sie, mit anderen Worten, längere Lichtzeiten führen zu geringerer Schlafhormonausschüttung und zu aktiveren und gesünderen Kühen. Mit dem oben genannten Lichtregime werden lange Sommertage simuliert, das heißt, die Tage, an denen Kühe von Natur aus am aktivsten sind. Dies führt zu einer besseren Futteraufnahme und damit zu höherer Milchproduktion.

PRUELLAGE

LED

Feuchtraum-Leuchte

Länge 120 cm und 18 W bzw.

Länge 150 cm und 22 W

für den Einsatz im Stall

Daten:

Lumen: 2.100 / 3.100

Betriebsdauer: 30.000 Std.

IP67, wasser- und staubdicht

D-Kennzeichnung nach EN 60598-2-24

CE-Kennzeichnung gemäß EU-Verordnung 765/2008

AGRILED

®

3 Series

Vollsortiment Beleuchtung - das richtige Licht für jede Tierart

AGRILED

®

3 pro red, AGRILED

®

pro, AGRILED

®

red, AGRILED

®

, AGRILED

®

eco

Milchvieh:

Milchkühe profitieren von 16 Stunden Licht bei 150 bis 200 Lux und 8 Stunden Dunkelheit.

Jungvieh:

Jungvieh profitiert von dem gleichen Lichtkonzept. Diese Tiere produzieren später Milch. Der Wechsel von 16 zu 8 Stunden Licht und Dunkelheit verbessert u.a. die Euterentwicklung, das Wachstum, …

trockene Kühe:

Sie profitieren von 8 Stunden Licht bei mindestens 80 Lux im Durchschnitt und 16 Stunden Dunkelheit. Dadurch reguliert sich das endokrine System, die Ruhe des Euters verbessert die Milchleistung bei der nächsten Laktation.

Blick ins

Prospekt